Yoga meets Anatomie mit Michaela Hölzle


Sonntag, 21. Januar, 12:30 - 14:30 Uhr, Studio Reuschenberg


Fast jeder kennt es: der eine hat „Rücken“, ein anderer hat „Nacken“…

Warum auch immer, vielleicht ist der persönliche Stresspegel zu hoch, es lastet zu viel auf unseren Schultern oder es sind orthopädische Gründe dafür verantwortlich. Wichtig ist, auf die anatomisch richtige Haltung der Wirbelsäule zu achten, die Muskulatur zu stärken und zu dehnen und: mal durchzuatmen und sich auf sich selbst zu konzentrieren.

Der Workshop „Yoga meets Anatomie“ zeigt dir genau diesen Weg: Asanas, die in ihrer Ausrichtung die Anatomie der Wirbelsäule berücksichtigen und Rücken-, Bauch-, Schulter- und Nackenmuskulatur stärken und dehnen. Finde die für deine Wirbelsäule richtige Ausrichtung, denn Asanas sind kein Korsett, die für jeden gleich passen. Deshalb ist die Ausrichtung der Asanas hier teilweise anders als beim klassischen Yoga. Im Yoga geht es nicht darum, die/derjenige zu sein, der sich „am besten verbiegen kann“, sondern darum, Yoga achtsam für sich selbst zu praktizieren.

Und auch, wenn Atmen eigentlich das Selbstverständlichste der Welt ist und wir nicht darüber nachdenken – die bewusste Verbindung mit unserem Atem – Pranayama – lässt uns unseren Körper und uns selbst ganz anders wahrnehmen. Und hilft uns, Ruhe selbst in stürmischen Zeiten zu bewahren.

Keine Anmeldung nötig, drop on mat 🙂

Workshopkosten: für Mitglieder: 10,- Euro, 8er-Karten-Yogis: 2 Stunden von der Karte, für externe Yogis: 30,- Euro. Zahlung gern mit EC Cash.